Scheuchel, P: Sakrale Stätten - Heilige und Orden.pdf

Scheuchel, P: Sakrale Stätten - Heilige und Orden

Sakrale Andachtsstätten wie Kirchen, Synagogen, Moscheen und Bethäuser waren stets Baulichkeiten mit besonderer Bedeutung. Sie bilden räumliche, städtebauliche und gesellschaftliche Bezugspunkte sowie Pole der Spiritualität und waren früher mehr denn heute regelmäßiger Treffpunkt und Ort der Kommunikation. In unserer hektischen, auf Unterhaltung und Massenkonsum ausgerichteten Zeit verlieren diese Stätten jedoch zunehmend ihre Anerkennung. Achtlos wird an ihnen vorbeigegangen und in den wenigsten Fällen ein Blick in das Innere geworfen oder die Gelegenheit zu einer kurzen Andacht genutzt. Noch weniger bekannt ist, warum ein Gotteshaus so aussieht, wie es sich uns darstellt und seit wann und aus welchem Grund es eigentlich gerade an diesem oder jenem Standort errichtet wurde. Bei diesem fehlenden Verständnis können uns Gotteshäuser oder andere sakrale Gedenkstätten natürlich nicht ihre historische, theologische und gesellschaftliche Bedeutung vermitteln, womit ein Teil unserer Kulturgeschichte daher für den Betrachter verschlossen bleibt.Eine der ältesten Quellen, welche uns helfen kann, christliche Gotteshäuser besser zu verstehen, ist die Offenbarung des Johannes. Hier beschreibt Johannes das Himmlische Jerusalem, die Gottesstadt, welche mit vielen ihrer Merkmale symbolhaft auf den Kirchenbau übertragen wurde. Aber auch die einzelnen Bezirksgeschichten als auch die Stadtgeschichte vermitteln uns Kenntnis über die Bedeutung der Gotteshäuser. Die ältesten Gotteshäuser in den Wiener Vorstädten markieren noch heute die Bereiche der einstigen Dörfer rund um das historische Wien. Viele davon hatten Vorgängerbauten, welche aus dem Stadtbild verschwunden sind. Kirchen entstanden in weiterer Folge auch aus Klostergründungen beziehungsweise als notwendige Einrichtungen im Zuge der Stadtverdichtung im 19. Jahrhundert.Aber auch die Heiligen, welchen diese sakralen Stätten geweiht sind, trugen und tragen eigentlich noch heute die Institution der gesamten Kirche mit und sollten uns mit ihrem tiefen und unerschütterlichen Glauben, ihrer Selbstlosigkeit und ihrem Idealismus zu großem Respekt sowie zu einer selbstkritischen Lebensanalyse anhalten.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 8.78 MB
ISBN 9783706552479
AUTOR Peter Scheuchel
DATEINAME Scheuchel, P: Sakrale Stätten - Heilige und Orden.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/02/2020

Pfarrkirche St. Othmar unter den Weißgerbern – Wikipedia