Nie waren wir uns so nah.pdf

Nie waren wir uns so nah

Bei einem Besuch bei seinen Eltern wird Joachim Schaffer-Suchomel mit der erschütternden Nachricht konfrontiert: Bei seinem Vater, einem pensionierten Schulamtsdirektor, wurde vaskuläre Demenz, eine Form von Alzheimer, festgestellt –unheilbar und unaufhaltbar. Joachim Schaffer-Suchomel und seine Frau entscheiden sich letzten Endes, den Vater zu sich zu nehmen und pflegen ihn bis zu seinem Tod. In seinem Buch schildert Joachim Schaffer-Suchomel diese bewegende Zeit, die so unglaublich anstrengend und fordernd ist, die Vater und Sohn, deren Verhältnis nie besonders innig war, aber auch auf eine ganz besondere Art wieder einander näherbringt. Er beschreibt das Leben mit dem erkrankten Vater auf emotionale, aber auch humorvolle Weise und beleuchtet alle Facetten des Lebens mit einem demenzkranken Menschen. Von der Ohnmacht, der Hilflosigkeit, der Wut, aber auch von der innigen Verbindung, die in solch einer Ausnahmesituation entstehen kann.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.78 MB
ISBN 9783868827941
AUTOR Joachim Schaffer-Suchomel
DATEINAME Nie waren wir uns so nah.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 05/05/2020

17. Aug. 2016 ... «Nur weil wir uns einen Eingang teilen, nehmen wir uns nicht in den Arm. Der Handelskrieg geht weiter», sagte Schaefer scherzend. Zurzeit ...