Farbwechsel in der Biologie. Biolumineszenz und Pigmentierung verschiedener Tiere.pdf

Farbwechsel in der Biologie. Biolumineszenz und Pigmentierung verschiedener Tiere

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Physik - Biophysik, Note: 9 Punkte = 3+, , Sprache: Deutsch, Abstract: Farben können vieles. Sie können Gefühle darstellen und unser Denken beeinflussen, ohne dass wir es merken. Rot drückt in der Gesellschaft die Farbe der Liebe aus, genauso schenkt man rote Rosen oder eine rote Schachtel Pralinen oder auch das Herz, womit man liebt und lebt, ist rot. Wie würde die Menschheit also ohne Farben bestehen? In der Natur und bei den Tieren ist das Verständnis der Farben jedoch anders. Rot bedeutet in der Natur meist Gefahr. So ist einer der bekanntesten giftigen Pilze, der Fliegenpilz, ebenfalls rot. In der Tierwelt- und Pflanzenwelt können Farben nicht nur eine Bedeutung haben, sondern es gibt Tiere, welche das Potenzial haben, ihre Farbe zu ändern. Ich habe mich früher immer gefragt, wie dieses Phänomen zustande kommt, weshalb ich auch dieses Thema gewählt habe. Zunächst wird eine Definition über den Farbwechsel folgen, wobei man näher auf Fische und Amphibien eingeht. Weiter wird dann über die Biolumineszenz berichtet und zum Schluss hin, werden diese faszinierenden Wechsel von Farben anhand eines Chamäleons beschrieben.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 5.14 MB
ISBN 9783668911680
AUTOR Janina Schaetzlein
DATEINAME Farbwechsel in der Biologie. Biolumineszenz und Pigmentierung verschiedener Tiere.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 01/01/2020

Bei Organismen, insbesondere Tieren, bezeichnet Farbwechsel eine Veränderung der Farbe der Körperoberfläche.. Es wird in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit des Farbwechsels und von dem ihm zugrunde liegenden Mechanismus zwischen verschiedenen Arten von Farbwechseln unterschieden: Biolumineszenz - Lexikon der Biologie Biolumineszenz ist eine Variante der Chemilumineszenz, bei der chemische Energie durch biologische Systeme in Licht umgewandelt wird. Die Fähigkeit zur Biolumineszenz ist im Tier- und Pflanzenreich weit verbreitet. Bakterien, sog.