Das skandinavische Vermächtnis auf den Orkney- und Shetlandinseln.pdf

Das skandinavische Vermächtnis auf den Orkney- und Shetlandinseln

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Skandinavistik, Note: 1,7, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Nordische Abteilung), Veranstaltung: Orkney- und Shetlandnorn, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Besiedlung der Wikinger gilt auf den Orkney- und Shetlandinseln als ein schicksalsträchtiges Ereignis, und Schul- und Geschichtsbücher widmen dieser Zeit umfangreiche Kapitel. Wenn sich die Forschung mit Orkney und Shetland beschäftigt, spielen die sprachlichen Besonderheiten oft eine große Rolle. Insbesondere die Sprache Norn findet reges Interesse in der Sprachwissenschaft. Der Begriff Norn kommt aus dem altnordischen norroenn ,norwegisch, nordisch oder norroenna ,norwegische Sprache bzw. ,nordische Sprache. Fälschlicherweise wird dieser Terminus gelegentlich für den heutigen auf Orkney und Shetland gesprochenen Dialekt verwendet, jedoch steht Norn allgemein für die Sprache, welche bis ins 19. Jahrhundert hinein in Orkney, Shetland und Teilen Nordschottlands gesprochen wurde. In Teilen Irlands, auf den Hebriden und der Isle of Man sprach die Bevölkerung ebenfalls nachweislich Norn, jedoch widmet sich die vorliegende Arbeit dem Sprachzweig, wie er auf Orkney und Shetland existierte. Der besondere Fokus liegt hierbei auf der linguistischen Entwicklung des Norn von den Anfängen bis zur Gegenwart. Um einen ersten Einblick in die Sprachenlandschaft der Orkney- und Shetlandinseln zu bekommen, muss man sich zunächst mit der Entstehung der Inseln und ihrer Populationsentwicklung auseinandersetzen, daher widmet sich die Arbeit zunächst sowohl der geologischen und geographischen Entstehung der beiden Inselgruppen sowie der Entwicklung ihrer Bevölkerung. Nach einer Diskussion über die Besiedlung der Inseln durch die Wikinger werden dem Leser die ersten Sprachkontakte zwischen Nordmännern und Einheimischen anhand von eingehenden Beispielen nähergebracht und beschrieben, welche Eindrücke diese Kontakte im Leben der Bevölkerung hinterließen. Diese Arbeit gibt Antworten auf die Fragen, wie sich Norn nach der skandinavischen Besiedlung im Laufe der Jahrhunderte gebildet und verändert hat und wie bzw. warum es schließlich ausstarb. Sie stellt die unterschiedlichen Auffassungen der Forschung bezüglich des Sprachtodes von Norn gegenüber und diskutiert die Auswirkungen und Spuren, welche die Skandinavier im Leben der Bevölkerung und ihrer Kultur hinterließen.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 6.36 MB
ISBN 9783640696864
AUTOR Franziska Drax
DATEINAME Das skandinavische Vermächtnis auf den Orkney- und Shetlandinseln.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/05/2020

NorthLink Ferries von Aberdeen über Kirkwall auf Orkney nach Lerwick auf Shetland oder von Scrabster nach Stromness, Orkney . Die Fährgesellschaft NorthLink in Schottland fährt mit den 2002 gebauten Schiffen, der Fähre MV Hjartland, der Fähre MV Hrossey von Aberdeen in den Grampian Highlands nach Kirkwall auf Orkney und Lerwick auf Shetland und der Fähre MV Hamnavoe von Scrabster an der Der skandinavische Kriminalroman von Turan Gizbili ... Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Gattungen, Note: 1,5, Universität Duisburg-Essen, 87 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit hier nimmt sich mehrerer Fragestellungen hinsichtlich des Phänomens des skandinavischen Kriminalromans an.