Empires und Nationalstaaten.pdf

Empires und Nationalstaaten

Noch immer dominiert der Nationalstaat unser historisches Bewusstsein. Die Großreiche Europas waren dagegen bereits in den Augen der Zeitgenossen anachronistische Gebilde. In ihrer ethnischen Vielfalt, ihren supranationalen Herrschaftsformen, fluktuierenden Grenzen und ihrem komplexen Verhältnis zwischen Zentrum und Peripherien schienen sie dem Nationalstaat unterlegen. Aber Empires prägten die Geschichte Europas weit länger und stärker als die historisch relativ späte Erfindung des Nationalstaats.Jörn Leonhard und Ulrike von Hirschhausen zeigen, wie die Habsburgermonarchie, das Zarenreich, das Osmanische Reich und das Britische Empire im 19. Jahrhundert auf die Vielfalt ihrer Herrschaftsstrukturen und Ethnien reagierten und sich so zugleich mit dem Modell des Nationalstaates auseinandersetzten.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 2.99 MB
ISBN 9783525323007
AUTOR Jörn Leonhard, Ulrike Hirschhausen
DATEINAME Empires und Nationalstaaten.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 01/01/2020

11. Mai 2016 ... Vor 25 Jahren hiess es, der Nationalstaat sei aufgrund der Globalisierung ein Auslaufmodell. Das Gegenteil ist eingetroffen. Enfin, le débat portait sur la nature de l'État futur : serait-ce un État des Allemands ou un Empire où seraient représentées d'autres nationalités ? La tentative ... Wohlfahrtsstaat eine Identifikation mit dem Nationalstaat voraussetzt (anstatt etwa ... the transformation of the multi-ethnic Ottoman Empire into a Europeanstyle ...