Der Raum der phylogenetischen Bäume und die tropische Graßmannsche.pdf

Der Raum der phylogenetischen Bäume und die tropische Graßmannsche

In dieser Arbeit wird gezeigt, dass sich die tropische Graßmannsche mit dem Raum der phylogenetischen Bäume identifizieren lässt. Das Ergebnis basiert auf der Veröffentlichung The tropical Grassmannian von David Speyer und Bernd Sturmfels aus dem Jahr 2004. In Kapitel 2 beginnen wir mit der Einführung einiger wichtiger Sachverhalte, Definitionen und Zusammenhänge. Dabei werden wir Begriffe aus der kommutativen Algebra sowie aus algebraischer und konvexer Geometrie einführen. Anschließend werden wir im darauffolgenden Kapitel einführende Inhalte der tropischen Geometrie vermitteln, welche in Kapitel 4 genutzt werden, um die tropische Graßmannsche zu definieren. Außerdem werden wir die tropische Graßmannsche anhand zweier Beispiele genauer untersuchen. Die Definition und Untersuchung von metrischen n-Bäumen und dem zugehörigen Raum der phylogenetischen n-Bäume werden in Kapitel 5 vorgestellt. An dieser Stelle werden wir dann die beiden Objekte des Hauptsatzes verständlich gemacht haben, um in Kapitel 6 auch den Simplizialkomplex namens Raum der n-Bäume definieren zu können. Anhand dieses Komplexes werden zwei verschiedene Fächer erarbeitet, denen der Raum der n-Bäume zugrunde liegt. Abschließend wird in Kapitel 7 der Hauptsatz der Arbeit in detailierter Form dargelegt und bewiesen.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.72 MB
ISBN 9783639498783
AUTOR Janina Hüttel
DATEINAME Der Raum der phylogenetischen Bäume und die tropische Graßmannsche.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 04/01/2020

Eine Spezielle Methode, genauere Phylogenetische Bäume zu erhalten, ist, die Bedeutung des zunächst berechneten Baumes in die Alignment- und Bewertungsverfahren rückfließen zu lassen und so iterativ zu besseren Ergebnissen zu gelangen. Probleme bei der Bildung phylogenetischer Bäume: Die Mutationsrate ist nicht unbedingt linear. - Im Genom