Die Natur des Christentums.pdf

Die Natur des Christentums

»Evolutionstheoretische Theologie« – so lautet der zentrale Begriff und gleichzeitig das Leitmotiv des neuen Buches von Heiner Mühlmann. Religionsgeschichte wird hier alsEvolutionsprozess gedacht, der drei zentralen Steuerungskräften unterliegt: Variation – Selektion – Reproduktion.Variationen von Religionen und mit ihnen Variationen von Göttern evolvieren. Weil aber Variationen immer unter Selektionsdruck stehen, müssen die Götter untereinander konkurrieren. So wird aus einer evolutionstheoretischen Theologie eine polytheistische Theologie. Was evolviert, hat ein materielles Substrat. Da die materiellen Substrate der Götter die biologischen Gedächtnissysteme der Menschen sind, müssen folglich die Götter gedächtnistauglich sein, um in der Evolution zu überleben

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.64 MB
ISBN 9783770561322
AUTOR Heiner Mühlmann
DATEINAME Die Natur des Christentums.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 07/02/2020

Christentum aus dem Lexikon - wissen.de einem Drittel der Weltbevölkerung, ist das Christentum die weltweit größte religiöse Gemeinschaft. 1,1 Milliarden ihrer Gläubigen gehören der römisch-katholischen Kirche an, 375 Mio. der protestantischen, 150 Mio. der orthodoxen und 80 Mio. der anglikanischen. Ca. 60% aller Christen leben heute in Lateinamerika, Afrika und Asien. Der tödliche Fortschritt: Von der Zerstörung der Erde und ...