Die Strafbarkeit nicht-einvernehmlicher sexueller Handlungen zwischen erwachsenen Personen.pdf

Die Strafbarkeit nicht-einvernehmlicher sexueller Handlungen zwischen erwachsenen Personen

Die Frage der Strafbarkeit von Eingriffen in das sexuelle Selbstbestimmungsrecht erwachsener Personen wird gesellschaftlich und wissenschaftlich auch nach der Reform des 177 StGB im Jahr 2016 kontrovers diskutiert: Wann ist eine sexuelle Handlung als nicht-einvernehmlich anzusehen? Ist das Strafrecht der geeignete Regulierungsmechanismus für alle Eingriffe in das sexuelle Selbstbestimmungsrecht? Geht die Reform des 177 StGB zu weit – oder nicht weit genug?Diese Arbeit analysiert die Frage des strafrechtlichen Schutzes des sexuellen Selbstbestimmungsrechts erwachsener Personen in systematischer Weise und unterscheidet dabei zwischen der grundsätzlichen Strafwürdigkeit und der Strafbedürftigkeit von Eingriffen in das sexuelle Selbstbestimmungsrecht. Kriminologische, viktimologische und moralphilosophische Erkenntnisse werden berücksichtigt und Sonderprobleme wie die Strafbarkeit sexueller Täuschungen untersucht. Zudem wird die Reform des 177 StGB kritisch hinterfragt.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 3.41 MB
ISBN 9783848764228
AUTOR Rita Vavra
DATEINAME Die Strafbarkeit nicht-einvernehmlicher sexueller Handlungen zwischen erwachsenen Personen.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 04/06/2020

In den USA hatten 2 Lehrerinnen wiederholt Sex mit einem damals noch 16jährigen Schüler. Dieser hat damit vor anderen Schülern angegeben, was dann dazu führte, dass die beiden Lehrerinnen verhaftet worden sind, weil das Mindestalter für Sex mit Jugendlichen in dem Staat, in dem die Tat stattgefunden hat, 17 Jahre ist. Bei Sex zwischen Schülern…