Sagen und Märchen aus dem Berchtesgadener Land.pdf

Sagen und Märchen aus dem Berchtesgadener Land

War es nun Kaiser Karl der Große, der verzaubert im Untersberg auf die letzte Schlacht auf dem Walserfeld wartet, oder war es vielleicht doch Barbarossa oder gar Kaiser Karl V.? Seit jeher regt dieser geheimnisvolle Berg die Fantasie der Menschen an, will man dort doch auch Bergmännchen oder wilde Frauen gesehen haben. Um das imposante Bergmassiv des Watzmann ranken sich ebenfalls verschiedene Sagen und als weiterer Kristallisationspunkt wäre die Wegscheide bei Reichenhall zu nennen. Über sechzig Erzählungen werden präsentiert, von denen mehr als ein Viertel zu den Märchen und Schwänken rechnen. So treibt beispielsweise zu guter Letzt noch der Schalk Eulenspiegel seine Scherze mit einem Geistlichen, dem er das Pferd und die Köchin abspenstig macht. Im Anhang finden sich neben einem Ortsregister und einem Register der historischen und der fiktiven Personen auch ein Quellenverzeichnis mit der verwendeten Literatur sowie einem genauen Nachweis zu jedem Text.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 8.99 MB
ISBN 9783898764766
AUTOR Gundula Hubrich-Messow, Gundula Hubrich-Messow
DATEINAME Sagen und Märchen aus dem Berchtesgadener Land.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/02/2020

Zu den Hecken, die auch kulturell eine große Bedeutung in unserer Gesellschaft hatten, erzählte die Biologin außerdem spannende Sagen und Märchen. Früher dienten Hecken als natürliche Zäune, um Gärten und Höfe zu schützen. In vielen Märchen, wie z.B. … »Wir haben alles, müssen es nur nutzen« 07.01.2019 · Es klingt manchmal wie ein Märchen, wenn er von seinen Plänen spricht, von seinen Träumen, aber man merkt bald, dass es wohl keine Märchen sind. …