Von der Existenzsicherung zur Wohlstandsgesellschaft.pdf

Von der Existenzsicherung zur Wohlstandsgesellschaft

(Über-)Lebensbedingungen, Ungleichheit und materieller Wohlstand in Wien und Niederösterreich von der Massenarmut über die sanitary revolution, von den Anfängen moderner Sozialpolitik und dem Zeitalter der Weltkriege zu Wirtschaftswunder und Wohlfahrtsgesellschaft.In internationalen Vergleichen wird Österreich heute ein sehr hohes Wohlstandsniveau zugesprochen. Nun lässt sich ein solches Niveau nicht kurzfristig erreichen, sondern wird maßgeblich von den langen Linien der Geschichte bestimmt. Andreas Weigl analysiert in dieser Regionalstudie die path dependency am Beispiel Wiens und Niederösterreichs mit Bezug auf das (Groß-)Stadt-Land-Gefälle, das Zusammenspiel demographischer und ökonomischer Einflussfaktoren, der Ungleichheit und den zahlreichen historischen Brüchen im Industriezeitalter. Wohlstand wird dabei nicht auf Wirtschaftswachstum reduziert sondern im Kontext mit Lebenserwartung, Ernährung, Bildung, staatlicher und kommunaler Sozialpolitik diskutiert.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 5.58 MB
ISBN 9783205209942
AUTOR Andreas Weigl
DATEINAME Von der Existenzsicherung zur Wohlstandsgesellschaft.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 05/06/2020

Andreas Weigl: Von der Existenzsicherung zur Wohlstandsgesellschaft. Überlebensbedingungen und Lebenschancen in Wien und Niederösterreich von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Wien/Köln/Weimar 2020 (Schriftenreihe des Forschungsinstitutes für politisch-historische Studien der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek, Salzburg, 73)