Antje Hain. Sehnsucht. Die Leidenschaft.pdf

Antje Hain. Sehnsucht. Die Leidenschaft

In ihren nahezu malerischen Fotografien zeigt Antje Hain die zentrale Ästhetik von Körper und Natur. Geschickt inszeniert changieren ihre Arbeiten zwischen der Darstellung von unschuldiger Zartheit und theatraler Erotik. Ihre Frauenbildnisse sind ebenso Urbilder der Weiblichkeit wie zeitgenössische Frauenporträts. In ihren sogenannten Lappenbildern hingegen zeigt Hain dramatisch konstruierte, im Wind tanzende Stoffe inmitten von Naturlandschaften. Das Spiel zwischen Offensichtlichem und Verborgenem, zwischen Realität und Täuschung nimmt dabei eine zentrale Rolle ein und fordert den Betrachter heraus.Die Publikation vereint diese unterschiedliche Themenkomplexe aus Antje Hains Schaffensphasen und bietet einen umfassenden Einblick.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.94 MB
ISBN 9783735603814
AUTOR Elmar Zorn, Jochen Boberg, Marion Kleinschmidt
DATEINAME Antje Hain. Sehnsucht. Die Leidenschaft.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/01/2020

Zunächst aber waren es seine Gedichte, mit denen der nachmalige Münsterprediger Miller, der 1772 den legendären Dichterbund des Göttinger Hain mitbegründete, das Parkett der „empfindsamen Lyrik“ seiner Zeit betrat. Seine Gedichte sollten den Sohn der Stadt Ulm zeitweise im ganzen deutschen Sprachraum bekannt machen, Kollegen wie Johann