Architekturführer Tiflis/Tbilissi.pdf

Architekturführer Tiflis/Tbilissi

Die an den Ufern des Flusses Mtkwari (russ. Kura) gelegene georgische Hauptstadt Tiflis wirkt wie eine Ansammlung von quadratischen Farb-Pixeln inmitten der Kaukasischen Landenge. Im Laufe ihrer wechselvollen Geschichte von den verschiedensten Völkern, Kulturen und Staatengebilden geprägt, weist die heutige 1,2-Millionen-Metropole eine äußerst vielschichtige Stadtlandschaft auf: Würdevolle mittelalterliche Sakralbauten, präch­tiger Eklektizismus der russischen Kaiserzeit, opulenter Stalin’scher Neoklassizismus und kühne, zeichenhafte Entwürfe der Sowjetmoderne treffen auf großzügige Parkanlagen sowie die zuweilen nüchternen, zuweilen aufsehenerregenden Architekturen des Neuen Tiflis.Der Architekturführer Tiflis stellt 120 Bauten und Projekte dieser faszinierenden Stadt mit ihrer einzigartigen Brückenfunktion zwischen Orient und Okzident vor. Exkurse zur landschaftlichen Gestaltung, zu den Ruinen der sowjetischen Post­moderne und zur zukünftigen Stadtentwicklung ergänzen diesen Überblick mit weiteren, vertiefenden Facetten. Ein Ausflug führt an die Schwarzmeer­küste nach Batumi. Aus dem ehe­maligen sowjetischen Badeort mit antiken Wurzeln ist heute eine moderne Großstadt geworden, in der spektakuläre Neubauten und architektonische Merkwürdigkeiten miteinander konkurrieren.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.93 MB
ISBN 9783869223254
AUTOR Heike Maria Johenning, Peter Knoch
DATEINAME Architekturführer Tiflis/Tbilissi.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 01/01/2020

20.09.2018 · Jetzt online bestellen! Heimlieferung oder in Filiale: Architekturführer Tiflis/Tbilissi Mit einem Ausflug nach Batumi von Heike Maria Johenning, Peter Knoch | … Hybrid Tbilisi, Mosaiken der Sowjetmoderne 1960 bis 1990 ... Der Architekturführer „Tiflis/Tbilissi. Mit einem Ausflug nach Batumi“ von Heike Maria Johenning und Peter Knoch stellt in fünf Phasen die bauliche Entwicklung der 1,2-Millionen-Metropole dar, die von den Autorinnen als „eine Ansammlung von quadratischen Farbpixeln inmitten der kaukasischen Landenge“ interpretiert wird.