Auf Goethes Spuren durch Wiesbaden.pdf

Auf Goethes Spuren durch Wiesbaden

Die beiden Jubiläumsjahre 2014 und 2015 haben es in Erinnerung gerufen: Vor 200 Jahren weilte der damals schon berühmteste deutsche Dichter und Intellektuelle Johann Wolfgang von Goethe mehrere Wochen als Kurgast in Wiesbaden. 1814 wie auch 1815 schrieb er hier bedeutende Lyrik, die er später im „West-östlichen Divan“ veröffentlichte. Im Wiesbadener Kurhaus lernte er 1814 seine späte Liebe Marianne von Willemer kennen, die „Suleika“ dieser Gedichtsammlung, und feierte dort seinen 65. Geburtstag.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.14 MB
ISBN 9783795432096
AUTOR Jörg Jordan
DATEINAME Auf Goethes Spuren durch Wiesbaden.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/06/2020

In seinem gerade erschienenen neuen Buch „Auf Goethes Spuren durch Wiesbaden" erinnert Jordan daran, dass der berühmte Dichter vor etwas mehr als 200 Jahren mehrere Wochen als Kurgast in Wiesbaden weilte. 1814 wie auch 1815 schrieb er hier bedeutende Lyrik, die er später im „West-östlichen Divan" veröffentlichte. Im Wiesbadener Kurhaus Mit Jörg Jordan in Wiesbaden unterwegs auf Goethes Spuren Jordan berichtet, wie er dazu kam, auf Goethes Spuren durch Wiesbaden zu wandern: Carsten Stahmer ist seit geraumer Zeit dabei, als Herausgeber die beiden Kuraufenthalte Goethes in Wiesbaden umfassend zu dokumentieren. Er forderte Jordan auf, einen Spaziergang durch 200 Jahre Stadtentwicklung zu unternehmen – ausgehend von der Goethezeit. So