Das Leben des Brunelleschi und des Alberti.pdf

Das Leben des Brunelleschi und des Alberti

Die kurze Vita über Leon Battista Alberti überrascht durch Vasaris teilsschroffe und ungerechte Beurteilung der architektonischen Praxis dieseshumanistischen Gelehrten. Vermutlich wollte sich der in der Baukunstebenfalls ambitionierte Vasari mit seiner Kritik gegen einen Großmeisterdieser Zunft profilieren. Außerdem versucht er die Figur Albertis zurechtzustutzen,um die architektonischen Errungenschaften Brunelleschis inumso hellerem Licht erstrahlen zu lassen.Die Lebensbeschreibung Filippo Brunelleschis bietet eine ausführliche,äußerst amüsante Schilderung der Entstehungsgeschichte eines der größtenBauwerke der Renaissance: der Domkuppel von Florenz. Einzig Brunelleschivermöge den Weg zum Himmel zu weisen, da er sich durch sein außergewöhnlichesTalent der göttlichen Sphäre angenähert habe. Vasaris Lebenslaufdes Künstlers Brunelleschi steckt nicht nur voller Anekdoten, sondernist auch einer der literarischen Höhepunkte des gesamten Viten-Werks.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.11 MB
ISBN 9783803150561
AUTOR Giorgio Vasari
DATEINAME Das Leben des Brunelleschi und des Alberti.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 04/06/2020

Leon Battista Alberti (1404–72), Humanist und Literat, war einer der Bedeutendsten Architekten der italienischen Frührenaissance. Unbestritten ist zudem sein Ruhm als Begründer der neuzeitlichen Architekturlehre. Einen zentralen Stellenwert in seinem architektonischen und architektur-theoretischen Werk nimmt die Frage des Architekturdekors, des Bauornaments ein. Von höchster Originalität