Geschlecht anders gestalten.pdf

Geschlecht anders gestalten

Dass die Wirklichkeit ausschließlicher Zweigeschlechtlichkeit theoretisch kontingent und praktisch umkämpft ist, rückt seit gut zwei Jahrzehnten vermehrt in den Fokus der Geschlechterforschung. Wie alternative Weisen des Geschlechtseins gegenwärtig tatsächlich möglich werden, ist jedoch wenig systematisch untersucht worden.Auf der Basis von Interviews und Beobachtungen nimmt Uta Schirmer Alltagspraxen, soziale Beziehungen und Selbstverhältnisse im Kontext der hiesigen Drag King-Szene in den Blick. Sie macht dabei die anhaltende Wirkmächtigkeit zweigeschlechtlicher Strukturierungen ebenso deutlich wie das Potential kollektiv entwickelter subkultureller Praxen, Geschlecht anders zu gestalten und als eine andere Wirklichkeit erfahrbar zu machen. Aus der empirischen Rekonstruktion heraus generiert die Studie Impulse für eine Verbindung und Weiterentwicklung soziologischer und queer-theoretischer Ansätze.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.24 MB
ISBN 9783837613452
AUTOR Uta Schirmer
DATEINAME Geschlecht anders gestalten.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/02/2020

Geschlechterdifferenzierende Pädagogik im Kindergarten ... Erst mit fünf, häufig auch erst mit sechs Jahren erkennen Kinder, dass sie ihr Geschlecht nicht verändern können, auch wenn sie es wünschten oder sich anders kleideten (Geschlechterkonstanz) (Oerter, 1998). Geschlecht anders gestalten - Walter de Gruyter