Good Governance als Krisenprävention.pdf

Good Governance als Krisenprävention

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Entwicklungspolitik, Note: 1.7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Gewalt, schwere Menschenrechtsverletzungen und humanitäre Katastrophen gehören in vielen Teilen der Erde noch immer zum Alltag. Sie bedeuten großes Leid für die Bevölkerung - und gefährden den Frieden in der Staatengemeinschaft. Krisen sollten deshalb gar nicht erst ausbrechen. Ein effizientes und nachhaltiges Konzept, sie zu verhindern, ist Good Governance. Die gute Regierungsführung baut auf vier Grundpfeilern, die ineinander greifen: Rechtsstaatlichkeit als Voraussetzung für Demokratie und sozialen Frieden, Förderung der Menschenrechte als Grundlage für ein stabiles und sicheres Zusammenleben, Demokratie als das Kernelement erfolgreicher Krisenprävention sowie Antikorruption und Transparenz, die dazu beitragen, Armut zu reduzieren. Konkrete Beispiele der Implementierung sowie die Standpunkte der Bundesregierung vermitteln einen tieferen Einblick in die Thematik. Zudem werden Probleme aufgezeigt, die bei der Implementierung des Good Governance-Konzeptes in den vier Bereichen entstehen können.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 2.71 MB
ISBN 9783640842735
AUTOR Oliver Gebauer
DATEINAME Good Governance als Krisenprävention.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/01/2020

Good Enough Governance Wie kommt der Südsudan zu ... Marcus Schaper (Hrsg.): Good Enough Governance – Wie kommt der Südsudan zu tragfähiger Staatlichkeit und funktionierender Verwaltung?, Rehburg-Loccum 2012. Dokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 28. bis 30. Januar 2011 sowie des Sudan-Workshops des Unterausschusses Zivile Krisen -