Sozialkapital, Vertrauen und soziale Exklusion.pdf

Sozialkapital, Vertrauen und soziale Exklusion

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 2,0 , Universität Kassel (Fachbereich 5 - Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Sozialkapital in Überlebensgesellschaften, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen des Seminars Sozialkapital in Überlebensgesellschaften ist diese Arbeit entstanden. Die Ausarbeitung und ihr Autor wird zu aller erst, bezüglich der Allgemeinthematik rund um den Begriff des sozialen Kapitals, einen Überblick über klassische soziologisch-politologische Konzepte liefern, um dann im nächsten Schritt weitere Begriffe und kleinere Theorien zu erläutern, die durchaus im Zusammenhang mit dem Allgemeinbegriff des sozialen Kapitals stehen. Nachdem zentrale Begrifflichkeiten dann erklärt wurden, werden insbesondere die Zusammenhänge der Dreierbeziehung zwischen den soziologischen Begriffen Sozialkapital, Vertrauen und demgegenwärtigen, in der deutschen Sozialwissenschaft brandheiß diskutierten und in der Realität daseienden Phänomen der sozialen Exklusion untersucht und aufeinander bezogen. Es werden also sozusagen in-der-Gegenwart (je nach Ausdeutung) vorhandene, gesellschaftliche Transformationsprozesse - wie die Debatte um das neue Prekariat und das Sozialexklusionsphänomen - mit Hilfe der drei klassischen Sozialkapitalbegriffskonzeptionenerklärt und so in einen Kontext gebracht. So soll u.a. einerseits gezeigt werden das man Sozialphänomene auf unterschiedliche Art und Weise interpretieren, deuten, erklären und verstehen kann - jeweils je vom jeweiligen Standpunkt des Theorienpluralismus derSozialwissenschaften aus. Andererseits stellt diese Hausarbeit eine Zusammenfassung und Verknüpfung der Thematiken des oben genannten Seminars und der Vorlesung Vertrauen und soziale Exklusion die der Verfasser im selben Semester bei Professor Dr. Heinz Bude gehört hat dar, weil viele Kohärenzen zwischen den beiden Veranstaltungen vom Autor entdeckt wurden und selbiger auch innerhalb seiner Literaturrecherche zu beiden Themen (in Kombination) noch keine Arbeit in derlei Modus wie diese ist gefunden hatte. Diese Feststellung und Tatsache ermutigte solch ein Unterfangen in Angriff zu nehmen. So ist man selbst beim schreiben hoch erfreut erworbenes Wissen mit neuem zuverknüpfen und seine Ansicht der wissenschaftlichen Weltdinge in einer eigenen Darstellung auszuarbeiten und so nicht nur vorhandenes Wissen wieder zu geben, sondern auch Neues,wenn auch nur für einen selbst sozusagen, zu generieren.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.87 MB
ISBN 9783640353705
AUTOR Konrad Kalisch
DATEINAME Sozialkapital, Vertrauen und soziale Exklusion.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 05/01/2020

Zivilgesellschaft und soziales Kapital im städtischen Raum ... Segregationsprozesse und die damit verbundene Verstärkung sozioökonomischer Ungleichheiten in den Städten gehen mit dem Zerfall sozialen Kapitals und der Gefährdung zivilgesellschaftlicher Praktiken einher. Es wird diskutiert, wie dieser Prozess aufzuhalten ist. Kulturelle Differenz zwischen Indien und Europa ...