Sterben im Leben.pdf

Sterben im Leben

Sterben und Tod bedeuten Abschiednehmen vom Leben. Oft sind Menschen ratlos, wenn sie mit Sterben und Tod konfrontiert werden. Gefühle der Bestürzung und Ohnmacht überschatten den Alltag. Formalitäten erledigen, Beerdigungsvorbereitungen, die oft quälende Frage Wie soll es weitergehen? prägen die unmittelbare Zeit um die Sterbephase und nach dem Tod eines nahestehenden Menschen.Sterben und Tod sind abstraktund fremd geworden. Und was fremd ist, macht einem Angst.Die Beiträge dieses Buches weiten den Horizont vom aktuellen Blick auf das Lebensende bis zum Leben nach dem Tod anhand von Beispielen aus der Vielfalt der Kulturgeschichte.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 3.69 MB
ISBN 9783939863052
AUTOR Ingrid U. Grom, Joachim Klose
DATEINAME Sterben im Leben.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 05/01/2020

“Corona ist mir egal”: Warum Helga Witt-Kronshage (86 ... Kein Besuch. Kein Garten. Keine Sonne. Seit fünf Wochen hat Helga Witt-Kronshage (86) ihr Zimmer kaum verlassen. Isoliert wie sie leben hunderttausende Senioren in geschlossenen Pflegeheimen. Sie sollen vor dem Coronavirus geschützt werden – aber niemand hat gefragt, ob sie das auch wollen. Porträt einer Preußin, die selbstbestimmt leben und sterben möchte.