Wie real ist die Realität? Konstruktion von Wirklichkeit am Beispiel von /.pdf

Wie real ist die Realität? Konstruktion von Wirklichkeit am Beispiel von /

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,0, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Film Die Truman Show ist Gegenstand der folgenden Arbeit. Wie wird eine zweite, komplett in sich geschlossene Wirklichkeit für nur eine Person geschaffen, ohne dass diese es aus eigener Kraft heraus schafft, die künstliche Konstruktion wahrzunehmen? Welche Wirklichkeitsstufen und Parallelen gibt es zu dem Erkenntnisgewinn in Platons Höhlengleichnis? Um diese Fragen zu beantworten, werde ich meine Ausführungen erst mit den notwendigen Grundlagen des Filmes beginnen, worauf im Anschluss eine kritische Betrachtung der Konstruktion von Wirklichkeit folgt. Mithilfe dieser Grundlagen bildet ein Vergleich von Trumans Erkenntnisgewinn mit Platons Höhlengleichnis den Abschluss. Die im Film dargestellte Problematik reizt nicht nur mich, sondern auch eine große Zuschauerschaft weltweit, welche sich beispielsweise in 3 Millionen deutschen Kinogängern äußerte. Als Grundlage für die 1998 erschienene Tragikomödie diente die Drehbuchvorlage von Andrew Niccol aus dem Jahre 1991. Regisseur Peter Weir schuf daraus ein bedeutsames Gesamtwerk. Bis heute übt der Film seine Anziehungskraft aus, im Verlauf der Jahre hat seine Bedeutung weiter zugenommen. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass Paramount Pictures bereits bekannt gaben, eine wirkliche Truman Show-ähnliche Serie ins Leben rufen zu wollen.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.27 MB
ISBN 9783668200470
AUTOR Carolin Menzel
DATEINAME Wie real ist die Realität? Konstruktion von Wirklichkeit am Beispiel von /.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/02/2020

Medien und Wirklichkeit Wirklichkeit scheint selbstverständlich, ist es aber keineswegs. Dies gilt zu- nächst für die Wirklichkeit ohne Medien, die primäre Wirklichkeit. Seit dem griechischen Philosophen Platon bis zu den Quantenphysikern von heute wird über die „Wirklichkeit an sich“ gerätselt. Was ist Konstruktivismus? - brgdomath Wirklichkeit und Konstruktion von Wirklichkeit sind prinzipiell unterschiedlich, wenn sie auch aufeinander bezogen sein mögen. Zentrales Argument des Konstruktivismus ist, dass wir - man kann das an vielen Beispielen belegen - etwas wahrnehmen, z. B. sehen können, was in der objektiven Realität nicht existiert. Das obige Bild sehen wir als